Der Gulfhof in Freepsum

Der Kultur-Gulfhof-Freepsum

Der Kultur-Gulfhof-Freepsum ist ein denkmalgeschütztes ostfriesisches Bauernhaus und wurde ausweislich einer Sandsteinplatte im Jahr 1856 erbaut. Ein Teil der Holzständer sind erheblich älter und zwar aus dem Jahr 1622. Bereits im Jahr 1529 wurden einige Deckenbalken gefällt und bearbeitet. Auch deuten alte Fundamentstrukturen auf ein Vorgängergebäude aus dem 15. bzw. 16. Jahrhundert hin.

Landkultur Freepsum e.V. nutzt den ehemaligen landwirtschaftlichen Teil (die Gulfe, den Kuhstall und den Pferdestall) für verschiedene kulturelle Aktivitäten.

Bei dem Um- bzw. Rückbau 2013 wurden die Stallungen nach dem Vorbild der ursprünglichen Gebäudeaufteilung wieder hergestellt, um verschiedene Räumlichkeiten für Veranstaltungen zu schaffen. Die Baumaßnahmen wurden von der Gemeinde Krummhörn und dem Land Niedersachsen umfangreich gefördert.

Weitere allgemeine Informationen über Gulfhöfe gibt es hier: de.wikipedia.org/wiki/Gulfhaus

 

Unser Dank geht an die Ostfriesische Landschaft und den Zeichner Nicolaus Hippen für die Bilder der Gulfhäuser.