Die Kinder der toten Stadt

Die Kinder der toten Stadt – ein Musikdrama

09.07.2020

PREMIERE

Die IGS Krummhörn/Hinte präsentiert unter der Schirmherrschaft von Iris Berben

DIE KINDER DER TOTEN STADT

Mit einer altersübergreifenden Gruppe aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5-12 wird die Umsetzung des Musiktheaterstücks "Die Kinder der toten Stadt" erarbeitet und das Stück schließlich zur Aufführung gebracht.

Dem Musikdrama „Die Kinder der toten Stadt“ liegen historische Ereignisse zu Grunde, die sich ereigneten, als eine Delegation des internationalen Roten Kreuzes im Juni 1944 das Ghetto Theresienstadt besuchte, um sich davon zu überzeugen, „dass es den Bewohnern gut gehe“. Die SS inszenierte in monatelanger Vorbereitung ein perfektes Trugbild. Neben dem Bau von Kaffeehäusern mit reich gedeckten Tischen, der Errichtung eines Musikpavillons und vielen anderen Inszenierungen wurden die Kinder gezwungen, die Oper „Brundibár“ aufzuführen.

Kurz danach wurden fast alle Häftlinge, die an der Aufführung teilhatten, sowie das Filmteam, das sie für einen Propagandafilm aufzeichnete, in Auschwitz ermordet. Ihnen allen ist „Die Kinder der toten Stadt“ gewidmet."

 

Homepage: www.diekinderdertotenstadt.de

Video: Immer noch derselbe Himmel

 

Alle Aufführungen:

Donnerstag, 09.07. um 19:30 Uhr PREMIERE

Samstag, 11.07. um 14 Uhr
Samstag, 11.07. um 19:30 Uhr

Montag, 13.07. um 19:30 Uhr

Dienstag, 14.07. um 19:30 Uhr

Zurück

Tickets

Eintrittskarten zu unseren Veranstaltungen können Sie bei uns online reservieren:
Karten reservieren

Reservierungen sind bis 15 Uhr am Veranstaltungstag möglich, die Tickets werden dann für Sie an der Abendkasse hinterlegt.

Außerdem besteht die Möglichkeit, Karten bei Nordwest-Ticket online zu bestellen, oder bei einer der Vorverkaufsstellen:
Liste der Vorverkaufsstellen im Nordwesten

Bitte beachten:
Nordwest-Tickt erhebt zuzüglich zum Vorverkaufspreis Buchungsgebühren.