Fenster schließen Stand vom 24. September 2013

THEATER | ENTDECKEN | OSTFRIESLAND

Das Prinzip ...

Das Projekt THEATER | ENTDECKEN | OSTFRIESLAND wurde entwickelt für eine niedersachsenweite Jugendtheater-Festivalreihe, die mit theaterpädagogischen Mitteln und jugendweltorientierten Begegnungsformen Jugendliche dazu einlädt, verschiedene niedersächsische Regionen zu entdecken.

Der Hintergrund ...

Jugendliche im Flächenland Niedersachsen kommen aus unterschiedlichen Regionen und sind geprägt durch ihre jeweiligen Lebenswelten. Sie kommen aus Metropolregionen und Großstädten wie Hannover, Osnabrück, Oldenburg, aus beschaulicheren Mittelstädten wie Nienburg und Nordhorn, aber auch aus z.T. eher strukturschwachen ländlichen Räumen wie dem Wendland oder der Krummhörn. Für viele ist zwar die Auseinandersetzung mit globalen Themen und der Gebrauch neuer Medien längst zum Alltag geworden, eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit der eigenen regionalen oder gar niedersächsischen Identität findet eher selten statt. Austauschprogramme führen insbesondere Jugendliche aus Bildungsbürgerhaushalten durchaus mit Jugendlichen aus anderen europäischen Ländern zuweilen auch aus anderen Kontinenten zusammen, ein Austausch Jugendlicher innerhalb des eigenen Bundeslandes gehört jedoch eher zur Seltenheit.

Auf der anderen Seite steigen im Zuge des demographischen Wandels und der damit verbundenen Wirtschaftsentwicklung die Anforderungen an die Mobilitätsbereitschaft der Jugendlichen immer weiter an. Ist es für Jugendliche mit erweiterter Schulbildung oft noch vorstellbarer z.B. zum Studium das heimatliche Umfeld zu verlassen, ist es für Haupt- und RealschülerInnen oftmals kaum vorstellbar, als junge Erwachsene in anderen Regionen Fuß zu fassen.

Ziel und Grundidee ...

Das Grundprinzip des Vorhabens besteht in der Entwicklung und Erprobung eines Formats für eine durch Niedersachsen „wandernde“ Jugendtheaterfestival-Reihe, die bei aller möglichen individuellen Gestaltung die vier folgenden Grundelemente/Phasen beinhaltet:

Vorbereitung

Eine Region wird zur themengebenden Gastgeberregion (Ein soziokultureller / theaterpädagogischer Träger übernimmt die jeweilige Projektleitung vor Ort und sucht sich seine entsprechenden Kooperationspartner aus der Region)

1. Schulworkshops

In der Region wird in vorbereitenden Schulworkshops (insbes. in Haupt-/Realschulen, IGS, Oberschulen etc.) mit theaterpädagogischen Mitteln auf ein Festival vorbereitet. Thema ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenswelt in der jeweiligen Region (ICH in Ostfriesland, ICH in der Wesermarsch, ICH in Hannover etc.)

2. Festivalvorbereitung

Theatergruppen aus verschiedenen Regionen Niedersachsens werden zu einem Festival zum regionalspezifischen Entdecker-Thema (THEATER ENTDECKEN OSTFRIESLAND; THEATER ENTDECKEN DIE WESERMARSCH, THEATER ENTDECKEN HANNOVER etc.) eingeladen.

Zur Vorbereitung bearbeiten sie theatral ihre Erwartungen und Klischees, die sie mit der Gastgeberregion verbinden. Ein erster Austausch zwischen den Gruppen kann durch moderierte social media Gruppen stattfinden.

3. Festival

An den Festivaltagen treffen die teilnehmenden Theatergruppen mit der Gruppe der Teilnehmer aus den Schulworkshops und ggf. einer regional beheimateten festen Theatergruppe zusammen. Neben Präsentationen der erarbeiteten Spielszenen zu Eigen- und Fremdwahrnehmung der regionalen Lebenswelt, lassen themen- und spartenorientierte Workshops sowie regionale „Entdeckertouren“ die Jugendlichen einerseits vertiefte Methodenkompetenzen im Theaterspiel, zum anderen neue Erfahrungen über die besuchte Region erlangen.

Als Experten ihrer Region kommt den TeilnehmerInnen aus den Schulworkshops der gastgebenden Region eine besondere Aufmerksamkeit und Wertschätzung zu, die einen positiven Effekt auf das Selbstwertgefühl der Jugendlichen erwarten lässt.

Durch den intensiven Austausch und das gemeinsame Erleben soll die Neugier auf das Fremde und die Lust am Austausch über die jeweiligen „Heimaten“ Schwellenängste der Entdeckung anderer Regionen fördern.

Träger: Landkultur Freepsum e.V.

Einladung:

  • Alle Jugendtheatergruppen aus Niedersachsen können sich um eine Teilnahme bewerben und fünf aus verschiedenen Regionen Niedersachsens, sowie zwei aus Ostfriesland, werden eingeladen.
  • Die „Bewerbungen sollten bis zum 31.03.2013 eingegangen sein.
  • Die Gruppen sollen Spielszenen zu Erwartungen, Klischees usw. über Ostfriesland entwickeln und präsentieren.

Was wollen wir machen:

  • Workshops (themen- und spartenorientiert)
  • Ostfriesland entdecken: Leuchtturmbesuch, Wattenmeer, Windmühle, aktuelle Situation der Jugendlichen und deren regionale Besonderheiten und Aspekte kennen lernen
  • gemeinschaftliche Übernachten und Essen (in der IGS Pewsum)
  • Theater spielen vor „großem“ Publikum

Wann wollen wir das Festival machen:

  • Donnerstag, den 03.10. bis Sonntag 06.10.2013

Programm:

DONNERSTAG

bis 12:00 Uhr Anreise
13.00 - 14.00 Mittagessen
14.00 – 15.00 gemeinsames Warm-Up
Vorstellung Workshops
Einteilung der 4 Gruppen
15.00 - 16.00 Improvisationen über Ostfriesland:
Die Gruppen präsentieren Ihre Assoziationen zu Ostfriesland
16.00 - 18.30 Workshop
18.30 – 19.30 Abendessen/Workshopleiter-Treffen
ab 20.00 Uhr Öffentliche Aufführung „die Rampe“ der BBS II:
„Mirandolina” von Carlo Goldoni
End-of-Day Programm

FREITAG

7.30 – 9.00 Frühstück
9.00 – 13.00 Krummhörn-Tour
13.00 - 14.00 Mittagessen
14.00 – 18.00 Präsentationen der kleineren Produktionen/Workshop
18.00 – 19.00 Abendessen
ab 20.00 Uhr Öffentliche Aufführung „Freie Kunstschule Leer“:
„Kleine Morde“
Workshopleitertreffen
End-of-Day Programm

SAMSTAG

7.30 – 9.00 Frühstück
9.00 – 13.00 Workshops
13.00 - 14.30 Mittagessen
14.30 – 18.00 Workshop
Vorbereitung der gemeinsamen Aufführung
18.00 – 19.00 Abendessen
ab 20.00 Uhr Öffentliche Aufführung der „Friesenbühne“:
„Gänse auf Fuchs“
Workshopleitertreffen
End-of-the-day-Programm

SONNTAG


7.30 – 10.00 Frühstück + Packen
Aufräumen
10.00 – 11.00 Minigeneralprobe und Vorbereitung der Bühne
11.00 – 12.00 Letzte Absprachen und Vorbereitungen
12.00 – 13.00 Präsentation der Workshopergebnisse
13.00 – 14.00 Mittagessen
ab 14.00 Abreise

Workshops – Präsentationen –
Entdeckungen – Gemeinsame Abschlusspräsentation

THEATER | ENTDECKEN | OSTFRIESLAND

Landkultur Freepsum e.V. lädt niedersächsische Jugend-
theatergruppen ein, gemeinsam

  • Ostfriesland zu entdecken
  • Theaterworkshops zu erleben
  • ein Stück zu inszenieren und aufzuführen
  • zu feiern und Spaß zu haben
  • neue Ideen auszuhecken...

Das Jugendtheaterfestival in Freepsum geht vom 3. bis 6. Oktober 2013 und findet im
Freepsummer Gulfhof
in 26736 Freepsum / Krummhörn (Ostfriesland) statt.

Kosten für Teilnehmer:
25 € pro Person für Verpflegung, Unterkunft und umfangreiches „Entdecker“-Programm

Weitere Infos für Teilnehmer

Ostfriesland

Line-Up

  • Jugendtheatergruppe „Rampe“ der BBS II, Emden
  • Jugendtheatergruppe der Freien Kunstschule Leer
  • Jugendtheatergruppe Rückenwind aus Papenburg
  • Projekt-Theatergruppe der HRS Krummhörn
  • Theaterwerk Hagen-Albstedt
  • Theatergruppe „Die Hilde 13“, Hildesheim
  • Altstadttheater Hornburg
  • Improvisationstheatergruppe des Gymnasiums „in der Wüste“, Osnabrück

CLAUS GOSMANN

Claus Gosmann

close X

Künstlerische Leitung

Claus Gosmann

Seit 1995 Leiter von OFF-Theatergruppen in München.

1999-2003 Studium der Theaterpädagogik am Institut für Theaterpädagogik in Lingen.

Seit 2003 freischaffender Theaterpädagoge, Regisseuer und Projektleiter.

Seit 2009 Jugendleiter des Amateurtheaterverbandes Niedersachsen.

close X

Der Freepsumer Gulfhof

Freepsumer Gulfhof

Konzert im Freepsumer Gulfhof

Künstlerische Leitung: Claus Gosmann

Ostfriesland entdecken – erleben – inszenieren.
Welche Erwartungen assoziieren Landschaft und Menschen dieses Landstrichs.
Was besagen Klischees über Land und Leute.
Erfundenes und Erfahrenes – kurzum Geschichten um Ostfriesland stehen im Mittelpunkt theatraler Sequenzen.

Junge Theatergruppen aus Niedersachsen sind eingeladen, ihr Theaterstück zum Motto
THEATER | ENTDECKEN | OSTFRIESLAND
zu erproben und auf der Bühne zu präsentieren.

Das Projekt ist Teil des Themenjahres der Ostfriesischen Landschaft „Land der Entdeckungen“

Logo von Land der Entdeckungen

Aufführungen

DONNERSTAG, 03.10.13 um 20.00 Uhr

„die Rampe“, BBS II: „Mirandolina“ von Carlo Goldoni.

In Carlo Goldonis Komödie geht es um die umschwärmte Wirtin "Mirandolina", die zwei Verehrer, Gäste ihres Hauses, mit Charme und Klugheit an der Nase herumführt. Bis eines Tages ein Ritter und ausgewiesener Frauenfeind in Mirandolinas Gasthaus tritt - und Mirandolinas Interesse weckt. Mit Hingabe und weiblicher Verführungskunst umgarnt sie Ritter von Rippafratta in dieser italienischen Sitten- und Charakterkomödie. Regie führt Werner Zwarte.

FREITAG, 04.10.13 um 20.00 Uhr

Freie Kunstschule Leer: „Kleine Morde“

So ein Theaterstück bekommt man in der Region selten zu sehen. Es ist gemein, bösartig, zynisch und absolutes Indie-Theater und sehr unterhaltsam! Der lethargische Fotograf Alfred lernt die heillos-optimistische Patsy kennen und lieben. Alles kein Problem, wenn dem trauten Glück nicht völlig neurotische Familien gegenüberstehen würden. Jedoch die Liebe überwindet auch hier wieder alle Grenzen, wenn dabei nicht so ganz nebenbei die uns bekannte Welt zusammenfällt… Was geschieht, wenn wir kulturelle Vereinbarungen auflösen? Ein hochaktuelles, brisantes Theaterstück.

SAMSTAG, 05.10.13 um 20:00 Uhr

Gastauftritt der Friesenbühne, Emden: „Gänse auf Fuchs“

Schon Konrad Lorenz, der berühmte Verhaltensforscher, konstatierte: Im Verbund erledigen die scheinbar dummen Gänse den schlauen Fuchs. So ähnlich ergeht es Sandra, die in den Fokus einer Klassengemeinschaft gerät, die sie auf Übelste mobben. Sie versucht stark zu bleiben, doch dann überschlagen sich die Ereignisse.

SONNTAG, 06.10.13 um 12.00 Uhr

Zum Abschluss des Jugendtheaterfestivals

THEATER | ENTDECKEN | OSTFRIESLAND

erfolgt am Sonntag um 12.00 Uhr die öffentliche Präsentation der gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse aus den Workshops.

Workshops

Workshop ll

Metamorphosen – Bewegungstheater

Dieser Workshop basiert auf den Techniken der Kontaktimprovisation.
Das Spiel mit den Schwerkräften, den Grundprinzipien der Bewegung und dem Innehalten steht hier im Vordergrund.

Leiter: Justyna Wielgus – freie Theaterpädagogin, Warschau (Polen).

Workshop lV

Theater und Poesie

Theaterspielen berührt und schafft Momente, die uns nahe gehen. Doch dafür müssen auch die Darsteller sich einlassen auf den Moment, offen sein für die Situation und Mitspieler. Und natürlich Lust haben auf (theatrale) Experimente. Ob mit oder ohne Text oder Requisiten, mit Bewegungselementen, Verfremdungen oder, oder,oder…
Ein Workshop zu Präsenz, Impulsen und Zusammenspiel und Entdeckungen auf der Bühne.
Und natürlich mit viel Spaß!

Leiter: Nils Hanraets – Theaterpädagoge und stellvertretender Leiter des „Theaterpädagogischen Zentrums Lingen“.

Tickets

PREISE

6,- € pro Abend


RESERVIERUNGEN

Verbindliche Reservierungen nehmen wir bis 15:00 Uhr am Tag der Veranstaltung per Kontaktformular an.

Es gibt die Möglichkeit, über die Touristik-GmbH Krummhörn-Greetsiel UNTERKUNFT UND TICKET IM PAKET zu buchen:

Ilona Gosepath
ilona.gosepath@greetsiel.de
Telefon: +49 4923 916167

Die Krummhörn ist als Ferien-, Kunst- und Kulturlandschaft bekannt. Die Touristik-GmbH Krummhörn-Greetsiel www.greetsiel.de stellt für mitreisende Familien gerne ein entsprechendes Paket zusammen.